Shopify ist zweifelsohne eine der führenden und zugleich am besten gerankte Shopsystem Lösungen, die am internationalen Markt verfügbar sind. Shopify besticht durch hohe Funktionalität, perfekte Usability und eine hohe Performance und Skalierbarkeit. Eben durch die einfache Bedienbarkeit des Shopify Shopsystem entsteht bei Händlern häufig der Eindruck, alles selbst machen zu können – was grundsätzlich auch der Fall ist – also wozu sollte man eine Shopify Agentur benötigen, wenn man alles selbst machen kann?

1. E-Commerce ist & war noch nie ein Kinderspiel

Auch wenn die Lösung noch so verführerisch einfach aussieht, steht hinter einer erfolgreichen E-Commerce Seite eine Menge Arbeit und vor allem Know-How. Wer noch nie in seinem Leben einen Onlineshop gebaut hat, wird auch mit einer noch so phantastischen Lösung nicht einfach starten und sofort erfolgreich sein können. Vor allem kleinere Händler, die keinen eigenen E-Commerce Mitarbeiter / -Leiter haben, der Kontakte und Wissen mitbringt tun sich in dieser Angelegenheit schwer. Gute E-Commerce Agenturen lassen sich selbst ihr Wissen natürlich sehr gut versilbern und erzeugen in einem Onlineshop Projekt erst einmal jede Menge Papier. Das sind die sogenannten Lasten- und Pflichtenhefte. Mit dieser Methodik lassen sich Großprojekte nach den üblichen Projektsteuerungsmethoden wie z.B. der Waterfall-Methode umsetzen. Agile Ansätze wie Scrum verzichten auf umfangreiche Dokumentation und gehen nach User-Stories, sind aber für kleinere Projekte ebenso ungeeignet wie das klassische Projektmanagement.

Der eCommercely Ansatz: wir als Shopify Agentur bieten unseren Kunden fertige Pakete an. Statt den Kunden umfangreich zu fragen was er will, bieten wir ihm an was er braucht. Dies haben wir in drei Ausbaustufen gepackt “klein”, “mittel” und “groß” und fertig ist die erste Stufe der Rakete.

2. “Time to market” verkürzen mit der Shopify Agentur

Es hört sich zu einfach an. Einen Onlineshop im Do-It-Yourself verfahren aufzubauen. Es gibt auch viele Stories, über Anwender, die das selbst gemacht haben. Für den Kleinbetrieb stellen sich aber ganz neue Herausforderungen, denn im Tagesgeschäft lassen sich all die Aufgaben, die hier entstehen häufig nicht bewerkstelligen und so wird der Aufbau in die Abendstunden verlagert. Das geht sehr zum Leidwesen des Privatleben, denn man muss sich in sämtliche neuen Werkzeuge einarbeiten und ist nicht selten genervt und verzweifelt. Wo anfangen und wo aufhören? Was brauche ich tatsächlich für meinen Erfolg und was ist gar nicht so wichtig? Das sind Fragen, die man häufig von Shop-Startern hört. Dieses Know How gebe ich gerne weiter.

Faktor Zeit ist in E-Commerce Projekten wichtig - auch bei Shopify Projekten

Der eCommercely Ansatz: per Leistungsumfang strukturierte und zeitlich abgegrenzte Projekte ermöglichen eine hohe Sicherheit, wann man mit dem Shop im Echtbetrieb ist. Da im ersten Auftrag keine Veränderungen am Leistungsumfang gemacht werden, sichert dies den pünktlichen und budgetsicheren Go-Live des Onlineshop.

3. Technik ist ein Eichhörnchen …

… und Eichhörnchen sind bekanntermaßen Teufel – glaubt man dem Volksmund. Auch wenn es noch so einfach aussieht, weil es Dialoggesteuert funktioniert. Man bedient ein Stück Software, das seine Eigenarten hat. Nun gibt es beim Einrichten eines Onlineshop vieles, das man selbst erledigen kann. Wenn es dann aber schon beim Importieren der Artikel- und Bilddaten scheitert, weil das richtige Format nicht funktioniert oder das Encoding nicht stimmt, hilft es den Experten zu Rate zu ziehen.

Technik ist ein Eichhörnchen. Es gibt viele Gründe eine Shopify Agentur wie eCommercely zu beauftragen

Der eCommercely Ansatz: genau hierfür bin ich da. Ich weiß wie es funktioniert, führe die wichtigsten und großen Schritte für das Aufsetzen des Shop durch und mache das System startklar. Mehr Zeit für das eigentliche Business, den kaufmännisch gibt es mindestens ebenso viel vorzubereiten, wie technisch.

4. Gestaltung ist etwas für Profis

Das Shopify Shopsystem sieht grundsätzlich schon einmal sehr gut aus, wenn es aus der “Packung” heraus kommt. Nun bietet natürlich die Möglichkeit alles zu Verändern auch den Anreiz sehr stark zu individualisieren, denn der Mensch strebt grundsätzlich danach sich abzuheben – manchmal eben auch nicht zum Vorteil. Sehr schnell wird bei “hausgemachtem” Design überzeichnet und das Standard-Design kaputt gespielt. Nicht selten entgleiten die Farben und Formen zu einer bunten Farce. Design sollte von Profis gemacht werden – das gilt auch für den Shopify Shop.

Design den Profis überlassen - sonst wirkt die Gestaltung schnell übertrieben

Der eCommercely Ansatz: je nach Ausbaustufe des ausgewählten Tarif wird ein Corporate Design mit Logo Farb- und Typographie-Konzept für den Kunden erstellt. Dieses legen wir dann auf ihrem Shopify Shop um und bauen einen stimmigen und sehr schönen Onlineshop, denn gutes Design verkauft besser als schlechtes.

5. Onlinemarketing nach Plan von der Shopify Agentur

Onlinemarketing ist ein weit dehnbarer Begriff. Man kann sich in Themen wie Google Ads, Facebook Ads & Instagram verlieren. Das tangiert dann wieder das unter Punkt 2 angesprochene Zeitmanagement. Um erfolgreich Onlinemarketing zu machen benötigt es tatsächlich Erfahrung. Damit man sich nicht die Beulen ins Schiff schlägt, die andere vor einem längst erfahren mussten. Das beliebte SEO Thema ist davon noch einmal ganz unberührt, denn das ist eine eigene Wissenschaft – manche sprechen von Religion – für sich. Macht man das alles in eigener Regie, stehen die Chancen hoch, dass man sich in diesen Themen verstrickt und mit hohem Zeit- und Geldverlust wieder aussteigt.

Wir als Shopify Agentur liefern unseren Kunden Onlinemarketing nach Plan und setzen auf viele Kanäle und Lösungen.

Der eCommercely Ansatz: ich folge auch hier meinem Konzept der Ausbaustufen. Wenig Onlinemarketing, reduziert auf das was zügig Erfolg bringt mit kleinem, intelligenten Kostengerüst für das Einsteigermodell. Für den Profi-Tarif gibt es volles Programm inklusive Contentmarketing und nachhaltigem SEO.

Fazit: es gibt viele Gründe den Shopify Onlineshop mit einer Shopify Agentur aufzubauen. Etwa 30% der Onlinehändler nutzt das Know-How von Agenturen und holt sich Unterstützung – zurecht, denn solche Vorhaben haben Untiefen. Ich wünsche Euch allen egal wie Ihr Euch entscheidet – friendly eCommerce!

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare